Benutzername:

Passwort:


Registrierung


Websitesuche:

OK

Saison 2016/2017

OK
1.FV Marbach 3080
2.NK Hajduk Villing 3063
3.FC Triberg 3061
4.FC Weilersbach 3048
5.VfB Villingen 3046
6.SG Buchenberg/Neu 3045
7.SV Rietheim 3044
8.FC Kappel 3044
9.FC Fischbach 3042
10.DJK Villingen 2 3042
11.FC Peterzell 3041
12.FC Tannheim 3037
13.Spfr. Neukirch 3034
14.FC Unterkirnach 3033
15.FC Königsfeld 2 3011
16.FC Gütenbach 307

Sponsoren

Aktuelles
13.02.12

Souveräner Meister: Die B-Juniorinnen des FV Marbach gewannen alle Spiele.

Jubel bei den Marbacher Mädels

Kategorie: Jugendabteilung
Von: Südkurier

Der FV Marbach ist neuer Hallenbezirksmeister bei den B-Juniorinnen. Im Finale gelang Marbach ein 4:0-Erfolg gegen die Sportfreunde Neukirch II.

Die Dominanz von Marbach in der Schonacher Sporthalle unterstreicht die Tatsache, dass der neue Meister alle vier Spiele gewann.

Neun Mannschaften nahmen in zwei Gruppen an der Endrunde teil. Da keine Halbfinalpartien ausgespielt wurden, gab es kein Taktieren. Die Motivation war groß und es gab viele Tore. Ein Mädchen des FC Furtwangen verletzte sich so schwer, dass es mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden musste. Endstand in der Gruppe eins: FV Marbach I (12:1 Tore/9 Punkte), FC Schonach (4:1/6), TuS Bonndorf (1:7/3) und FV Marbach II (1:9/0). In der Gruppe zwei setzten sich die Spfr. Neukirch II (9:0/12) durch. Auf den Plätzen folgten: SG Grüningen (7:4/7), SV Titisee (6:3/7), FC Kappel (5:8/3) und FC Furtwangen (0:12/0).

Im Spiel um Platz drei trafen Schonach und Grüningen aufeinander, wobei Grüningen mit einem 2:1-Erfolg Bronze holte. Im Finale legte Marbach schnell Tore vor, auf die der Gegner keine Antwort fand. Marbach feierte danach ausgelassen die Meisterschaft.

C-Juniorinnen Acht Mannschaften nahmen in Schonach am Turnier der C-Juniorinnen teil. Als neuer Meister darf sich der SV Titisee feiern lassen, der im Finale gegen den FV Marbach gewann.

Enorm wichtig waren in den Gruppenspielen die Platzierungen, denn nur die beiden ersten Plätze in den zwei Gruppen berechtigten zu den Spielen um die Plätze eins und drei. Souverän agierte in der Vorrundengruppe eins der Nachwuchs des FV Marbach. Die Mannschaft sicherte sich mit drei Siegen (8:2 Tore/9 Punkte) vor dem FC Pfohren (5:8/4), FC Wolterdingen (7:3/3) und TuS Bonndorf (1:8/1) den Einzug ins Endspiel. Enger ging es in der Gruppe zwei zu. Hier setzten sich die Juniorinnen des SV Titisee (4:1/7) durch. Für das Spiel um Platz drei qualifizierte sich der Nachwuchs des FC Kappel (5:5/4), der die Konkurrenten FC Triberg (4:5/3) und FC Königsfeld (3:5/2) auf die Plätze verwies.

Unmittelbar nach den Gruppenspielen wurde die Begegnung um Platz drei angepfiffen. Die Mannschaften aus Pfohren und Kappel gaben noch einmal alles und beide hätten den Platz als Sieger verlassen können. Der entscheidende Treffer fiel jedoch nicht. So blieb es beim 1:1 Unentschieden und die Strafstoßschützinnen aus beiden Teams mussten ran. Hier behielt Kappel mit 4:3 Toren die Oberhand. Spannend verlief das Endspiel zwischen dem FV Marbach und dem SV Titisee. Den Mädchen aus Titisee genügte ein Treffer, um sich den umjubelten Meistertitel zu sichern.

D-Juniorinnen Der FC Schonach ist neuer Titelträger bei den D-Juniorinnen. Die Hallenbezirksmeisterschaft um den VR-Cup bestritten acht Mannschaften aus diesem Jahrgang. Gespielt wurde in der Bräunlinger Sporthalle. Wie bei den anderen Turnieren der Mädchen wurden auch hier keine Halbfinalpartien ausgespielt. In der Vorrundengruppe eins gewann der SV Titisee I, der alle Spiele mit einem Torverhältnis von 5:0 gewann. Mit einem Sieg weniger sicherte sich der FC Furtwangen (2:1/6) Platz zwei. Auf den weiteren Rängen folgten FC Wolterdingen (0:2/1) und Spfr. Neukirch (0:4/1). Wenige Tore gab es in der Gruppe 2. Da sicherten sich der FC Schonach (3:3/6) und der FC Hüfingen (2:0/5) die Endspielplätze, während für den FC Reiselfingen (1:2/2) und den SV Titisee II (0:1/2) nur die Zuschauerrolle übrig blieb.

Im Spiel um Platz drei trennten sich der FC Furtwangen und der FC Hüfingen mit einem 1:1-Remis. Somit musste das Strafstoßschießen die Entscheidung bringen. Hüfingen siegte mit 5:4. Auch im Endspiel wurde nochmals attraktiver Fußball geboten, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Das Spiel endete torlos, so dass erneut die Strafstoßspezialisten ran mussten. Hier behielten die Schonacher Mädchen mit 3:2 die Oberhand und wurden durch Sven Pacher und einem Vertreter der Volks- und Raiffeisenbank als neuer Meister gekürt. Veranstalter FC Bräunlingen war mit der Zuschauerzahl zufrieden.

© 2018 FV 1925 Marbach e.V. Design & Realisierung: NetThinks.