Benutzername:

Passwort:


Registrierung


Websitesuche:

OK

Saison 2016/2017

OK
1.FV Marbach 3080
2.NK Hajduk Villing 3063
3.FC Triberg 3061
4.FC Weilersbach 3048
5.VfB Villingen 3046
6.SG Buchenberg/Neu 3045
7.SV Rietheim 3044
8.FC Kappel 3044
9.FC Fischbach 3042
10.DJK Villingen 2 3042
11.FC Peterzell 3041
12.FC Tannheim 3037
13.Spfr. Neukirch 3034
14.FC Unterkirnach 3033
15.FC Königsfeld 2 3011
16.FC Gütenbach 307

Sponsoren

Spielbericht
30.04.17

FV Marbach - VFB Villingen 3:3 (1:1)

Kategorie: [Spielbericht FVM 1]

Tore: (2') und (81') Florian Ehmann, (72') Luis Kohlermann

Aufstellung: Patrick Fleig, Patrick Berger, Patrick Epple, Fabio Mauch, Ricou Jaschke, Luis Kohlermann, Mark Dennis Brusche (ab 68' Philipp Daneliuc), Michael Effinger, Stefan Henseleit, Florian Ehmann, Tim Häring

Am 25. Spieltag gastierte der VfB Villingen im Haselnussstadion. Auch gegen die Villinger wollten die Marbacher ungeschlagen bleiben.

Die Marbacher Elf startete furios. Gleich in der 2. Minute konnten sie den Führungstreffer erzielen. Luis Kohlermann setzte sich gut auf der rechten Seite durch und drängte in den Strafraum, dort passte er Auf Mark Brusche. Dessen Schuss wurde jedoch vom Torwart geblockt. Den Nachschuss konnte dann aber Florian Ehmann zum 1:0 Führungstreffer einschieben. Im weiteren Verlauf der Anfangsphase drängten die Marbacher weiter auf das nächste Tor. Zweimal musste ein Villinger Verteidiger auf der Linie klären. Marbach machte das Spiel, konnte sich jedoch dafür nicht belohnen. So war es ein bisschen überraschend, als der VfB in der 25. Minute den Ausgleichstreffer erzielte. Eine zu kurz geklärte Ecke konnte nochmals in den Strafraum gebracht werden, wo dann ein Villinger zum Einschuss bereitstand. Bis zum Halbzeitpfiff dominierte Marbach das Geschehen, konnte sich aber keine nennenswerte Chance mehr erspielen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte beteiligte sich der VfB mehr am Spielgeschehen und konnte so in der 57. Minute durch einen gekonnten Seitenwechsel die Marbacher Abwehr aushebeln und den 2:1 Führungstreffer erzielen. Nur zwei Minuten später wurde es wieder brenzlich im Marbacher Strafraum. Durch eine gekonnte Körpertäuschung kam ein Villinger Stürmer im Strafraum zu Fall und bekam einen Strafstoß zugesprochen, der dann zum 3:1 verwandelt wurde. In den folgenden Minuten hätte der VfB das 4:1 erzielen müssen, scheiterte jedoch am Marbacher Torhüter Patrick Fleig oder an den eigenen Nerven. Die Marbacher hatten nie aufgehört zu kämpfen und stemmten sich gegen die drohende erste Niederlage in dieser Saison. Marbach drückte die Villinger immer weiter in die eigene Hälfte und konnte sich so in der 72. Minute mit dem 3:2 Anschlusstreffer belohnen. Eine Flanke von der linken Seite beförderte Luis Kohlermann, Tor des Jahres verdächtig, per Seitfallzieher in die Maschen des Villinger Tors. Angestachelt vom Anschlusstreffer und voller Euphorie drückten die Marbacher nun noch mehr auf den Ausgleich. In der 81. Minute war es dann soweit. Tim Häring passte den Ball auf Michael Effinger, in dieser Situation kam Stefan Henseleit im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Florian Ehmann schnappte sich den Ball und traf zum 3:3 Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf dominierte Marbach das Geschehen, konnte jedoch kein Kapital mehr daraus schlagen. Wäre das Spiel noch fünf Minuten länger gegangen wäre der Sieg gegen die am Ende müden Villinger noch möglich gewesen.

Alles in allem muss man unserem Team ein großes Kompliment aussprechen. Wo manch eine andere Mannschaft aufgegeben hätte, haben sie weitergespielt, mit viel Herz und Teamgeist nie aufgehört zu kämpfen und sich mit dem 3:3 belohnt. 

 

© 2018 FV 1925 Marbach e.V. Design & Realisierung: NetThinks.